Direkt
  zur Navigation zum Inhalt

Wallichen - Das Gartendorf am Pilgerweg

In Wallichen, dem Gartendorf am Pilgerweg, findet man noch unberührte Natur, klare, saubere Luft und am Abend einen ungetrübten Sternenhimmel. Im Sommer ist der Ort, der gleichzeitig ein Stadtteil von Erfurt ist, eine grüne Oase am äußersten Rande der Landeshauptstadt. Als Sackgassendorf mit einer reizvollen, leicht gewölbten Basaltpflasterstraße ist es frei von jedem Durchgangsverkehr. Unter seinen 179 Bewohnern finden sich Bauern, Pendler, Unternehmer, Ruheständler und Lebenskünstler. Um das Dorf liegen Felder, Wiesen, ein bewaldeter Höhenzug, der Kirschberg, und etwas weiter, der Wallichen-Berg. Neben Fuchs und Reh trifft man hier auch auf Eulen und Fasane. Nahrhafte Kräuter gibt es an jeder Ecke. Ein richtiger Ort zum Relaxen und Stille genießen. Vom Ort kann man sofort mit dem Hund losziehen oder sich auf das Fahrrad schwingen und die Umgebung genießen.

 

 

Johannisfest in Wallichen am 26. Juni 2016

Am Sonntag, dem 26. Juni, lädt - nun schon zum 2. Mal - die Kirchgemeinde Vieselbach zum Johannisfest auf dem Kirchhof in Wallichen ein. Das Fest beginnt um 14:30 Uhr mit Glockengeläut und einer Andacht, die von Pfarrer Ulrich Hayner, dem Heilig-Kreuz-Chor und Kantorin Andrea Malzahn gestaltet wird. Danach wird auch der Gesangsverein Vieselbach mit einigen Liedern zu hören sein. Es gibt Kaffee und Kuchen, Bratwürste und kalte Getränke. mehr...


Gottvertrauen statt Geld und Sicherheit: Pilgerin Brunhilde Schierl nahm in Wallichen die Würde der Frau in den Blick

Dass Pilgern durchaus einen tieferen Sinn hat, bewies Brunhilde Schierl aus Drosendorf, Gründerin der „Nikolaus-Einkraft-Stiftung“, die auf ihrem persönlichen Pilgerweg von Görlitz nach Aachen am Pfingstwochenende auch in Wallichen, dem „Gartendorf am Pilgerweg“ Station machte. mehr...

 

 

Das Gartendorf Wallichen im Bild: Fotobroschüre als Geschenk-Idee

Kürzlich erschienen ist die 2. Auflage der Foto-Broschüre „Wallichen – das Gartendorf am Pilgerweg, am Lutherweg und am Radweg der Thüringer Städtekette“.  Das  22 Seiten umfassende Heftchen präsentiert stimmungsvolle Bilder des Dorfes und der Umgebung, Bildunterschriften laden zur Lektüre ein. mehr...

 

Pilger-Verbund-Herberge: Ideensammlung in der Dorfkirche

Die Pilger-Saison 2016 steht vor der Tür. Am Freitag, dem 5. Februar, treffen sich 19 Uhr in der Dorfkirche interessierte Wallicher Bürgerinnen und Bürger.  Thema der Beratung ist eine Verbund-Herberge in Wallichen. Außerdem geht es um die Ergebnisse der Beratung mit dem Verein Ökumenischer Pilgerweg e.V. und um weitere Ideen zum Pilgerort Wallichen. mehr...

Fördermittel für Projekte im ländlichen Raum - Wallichen liegt an der Thüringer Städtekette, jetzt Projektanträge für 2016 und 2017 einreichen

Antragsteller können Kommunen, Vereine, Unternehmen und auch Privatpersonen der Landkreise Gotha, Ilm-Kreis, Weimarer Land und Sömmerda sowie einzelner Ortsteile der Stadt Erfurt sein, u.a. auch  Wallichen (RAG Weimarer Land-Mittelthüringen) mehr im Amtsblatt, S. 22...

 

Neue Ansichtskarte "Wallichen - das Gartendorf am Pilgerweg 2016

Gedruckt wurde kürzlich eine Ansichtskarte „Wallichen – das Gartendorf am Pilgerweg - 2016“. Interessierte finden auf der Rückseite den Hinweis auf die sogenannte „Goldene Regel“ – „Alles, was Ihr also von anderen erwartet, das tut auch ihnen!“ (Mt. 7,12). Wer sich oder anderen mit der Karte eine kleine Freude machen möchte, kann dieselbe gegen eine kleine Spende für die Pilgerkirche Wallichen beim Organisationsteam „Pilgerweg Wallichen“ abfordern.. mehr...

 

Ideen für die Zukunft: Wallicher Bürger arbeiten an der Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) mit

Alle Wallicher können als Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt noch bis Ende Januar 2016 Einschätzungen und Ergänzungen zu den elf sogenannten „Handlungsfeldern“ des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) abgeben, das die Entwicklung der Stadt bis zum Jahre 2030 ins Blickfeld nimmt. Einzelpersonen oder auch Gruppen sind aufgerufen, Ideen für das Leben in der Stadt und im Ortsteil zu entwickeln. mehr...


Reduzierung des Busverkehrs - Welle der Empörung

Wallichen ist aktiv, flexibel und mobil. Arbeit, Bildung, Kultur, Freizeit, soziale Kontakte, staatsbürgerliche Rechte und Pflichten, gesundheitliche Versorgung, Einkauf – alles ist auf die Kernstadt orientiert, doch die diskriminierende Reduzierung des Busverkehrs von und nach Wallichen mit einem neuen Fahrplan hat unter den Bürgern eine Welle der Empörung ausgelöst... mehr...